Sie sind hier: Startseite » Ausbildung

Ausbildung

Theoretische und praktische Ausbildung

Die Luftsportgemeinschaft Wolfenbüttel e.V. ist eine anerkannte Ausbildungsorganisation und Mitglied im Landesverband Niedersachsen des Deutschen Aero-Clubs. Durch regelmäßige behördliche Überprüfungen wird die Qualität der Ausbildung und Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben überwacht. Die Fluglehrer sind alle ehrenamtlich tätig, sodass für Flugschüler keine gesonderten Kosten anfallen.

Voraussetzungen

Um mit der Ausbildung zum Segelflieger beginnen zu können sind folgende Voraussetzungen nötig:

- Mindestalter 14 Jahre
- geistige und körperlich Fitness
- Teamfähigkeit
- die auf dem Aufnahmeantrag aufgeführten Unterlagen
- Flugtauglichkeitszeugnis (wird erst am Ende des ersten Ausbildungsabschnitts, der mit dem ersten Alleinflug endet, benötigt)

Ablauf der Ausbildung

Schulstart mit Fluglehrer auf unserer ASK 21

Die Ausbildung zum Segelflieger unterteilt sich in drei Abschnitte, die durch fachbezogenen theoretischen Unterricht in 9 Fächern begleitet werden.

Im ersten Ausbildungsabschnitt fliegen der Flugschüler und Fluglehrer zusammen im doppelsitzigen Schulungsflugzeug. Es werden grundlegende fliegerische Fähigkeiten erlernt. Dazu gehören zum Beispiel das Starten und Landen sowie Verfahren für Notfallsituationen.Der Flugschüler nimmt von Anfang an auf dem vorderen Sitz des Segelflugzeugs, also demPilotensitz, platz und lernt das „Handwerk“ Stück für Stück. Der Fluglehrer kann vom hinteren Sitz aus dabei jederzeit das Flugzeug durch die dort ebenfalls vorhandenen Ruder und Instrumente vollständig steuern. Der erste Ausbildungsabschnitt endet, sobald man das
Flugzeug sicher beherrscht und die ersten drei Alleinflüge durchgeführt hat.

Im zweiten Ausbildungsabschnitt werden anschließend die fliegerischen Fähigkeiten vertieft. Neben doppelsitzigen Flügen mit Fluglehrer fliegt der Schüler größtenteils im Alleinflug unterAufsicht des Fluglehrers und wird auch auf weitere Flugzeugmuster umgeschult.

Im dritten und letzten Ausbildungsabschnitt wird sich auf den Überlandflug, also das Zurücklegen längerer Strecken im Segelflug, konzentriert und der Schüler wird auf die theoretische sowie praktische Luftfahrerprüfung bei der Behörde vorbereitet.

Dauer der Ausbildung

Vor dem ersten Alleinflug gibt der Fluglehrer noch ein paar Tipps.

Die Dauer der Ausbildung ist nicht pauschal benennbar, sondern hängt – ähnlich der Führerscheinausbildung - von dem Engagement und den fliegerischen Fertigkeiten des Flugschülers ab. Die durchschnittliche Ausbildungsdauer beträgt etwa 2 Jahre. Das frühestmögliche Alter zum Erwerb einer Segelfluglizenz ist laut Gesetzeslage 16 Jahre.

Schnuppermitgliedschaft

Die LSG Wolfenbüttel bietet eine vierwöchige Schnuppermitgliedschaft an, in der bis zu zehn Starts auf dem vorderen Sitz in Begleitung eines Fluglehrers durchgeführt werden können. Für die Schnuppermitgliedschaft werden nur wenige Unterlagen benötigt (siehe Aufnahmeantrag) und es fällt keine Aufnahmegebühr an. Es besteht somit eine gute Gelegenheit, das Segelfliegen als Flugschüler ganz unverbindlich zu erleben.
Nach dieser Zeit bzw. ab dem 11. Start besteht die Möglichkeit, die Mitgliedschaft in eine reguläre Mitgliedschaft münden zu lassen. Dafür werden die Unterlagen, die auf den Anmeldungsunterlagen für eine Vollmitgliedschaft aufgeführt sind, benötigt. Im Falle eines Umwandelns in eine Vollmitgliedschaft werden die Kosten der Schnuppermitgliedschaft auf den Vereinsbeitrag angerechnet.

Weiterführende Informationen

Wenn Sie weitere Fragen zur Ausbildung haben, kontaktieren Sie unseren Ausbildungsleiter. Ebenso können Sie in unserer Infobroschüre [2.328 KB] noch einmal genauer nachlesen, wie es sich mit der Ausbildung, dem Fliegen und dem Vereinslieben auf der Großen Wiese verhält.